Abschied von Meta Hengstler

Am 17. November mussten wir Abschied nehmen. Von unserem Urgestein Meta Hengstler. Sie verstarb nach kurzer Krankheit im gesegneten Alter von 92 Jahren.

Kurz nach dem 2. Weltkrieg begann sie ihr Engagement für den SVN. Als talentierte Turnerin und als Übungsleiterin. Nach Stationen in Köln und Hamburg kehrte sie 1984 in ihre Heimat zurück. Und war sofort wieder dabei. Insbesondere beim Damenturnen, bei dem sie praktisch nie fehlte. Ihre letzte Turnstunde: 6. Juni 2017. Das ist nicht lange her. Bis dahin „fit wie ein Turnschuh“. Geistig und körperlich. Sie war immer gut drauf. Bei ihr war das Glas immer halb voll. Sie war lebensbejahend, optimistisch, fröhlich. Sie war gebildet und hatte Niveau. Sie packte an, wenn anzupacken war. Bei Vereinsfesten, bei Sportfesten und sonstigen Veranstaltungen. Jahrzehntelang. Durch ihr soziales Wirken, auch außerhalb des SVN, genoss sie in ganz Neuhof generationsübergreifend Achtung und Anerkennung. Sie starb an einem Dienstagabend in Kiel, genau in der Stunde, als ihre Kameradinnen in Neuhof turnten. Unglaublich, fast mystisch. Als wenn sie die Turnstunde abgewartet hätte. Die ihr so viel gab, in der sie so viel gab.

Wir danken Meta Hengstler von ganzem Herzen. Für ihren Einsatz, für ihre Freundschaft, für ihre Kameradschaft. Für die schöne Zeit mit ihr. Wir werden ihr in ehrendes Andenken bewahren.

SV Taunusstein-Neuhof: Abschied von Meta Hengstler


Willkommen
bei der Sportvereinigung 1895 Taunusstein-Neuhof e.V.

Sportvereinigung 1895 Taunusstein-Neuhof e.V.

Qualitätssiegel

Ausgezeichnete Angebote

Sport pro Gesundheit beim SV Neuhof

 



Sportanlagen

Go to top