Wer die alte deutsche Schrift noch lesen kann, in der das Gründerprotokoll geschrieben wurde, erfährt vieles über gesetzmässige Pflichten, die sowohl Vorstand als auch Mitgliedern auferlegt wurden. Man findet aber auch einige 'Anekdoten', die unsereinen heute eher zum Schmunzeln bringen.

So liest man beispielsweise am 28. April 1895 im Protokollbuch des Turnvereins Neuhof:'Geschehen, Neuhof, den 28. April 1895. Am heutigen Tag fand di Monatsversammlung für den April statt. In derselben wurde folgendes verhandelt. Der 1. Vorsitzende eröffnet die Sitzung um 8 Uhr und erteilt dem 1. Turnwart das Wort...'und das Protokoll vom 21. September 1895 zeigt, dass damals wie heute ähnliche Vorkommnisse das traute, friedsame Vereinsleben stören:

'...der 1. Vorsitzende machte bekannt, dass die Mitglieder (...) und (...) am 11. September sich aus der Turnstunde entschuldigten, dass sie später kämen, wurden aber
während der Turnstunde vom 1. Turnwart in der Wirtschaft angetroffen. Hierüber erteilte ihnen der Vorsitzende einen Verweis und ebenfalls Strafe. Weiter wurde von dem Vorstande beschlossen, dass jeder Turner, der ohne genügende Entschuldigung aus der Turnstunde fehlt oder auch wenn er entschuldigt ist und während der Turnstunde in einer Wirtschaft angetroffen wird, kann sofort aus dem Verein ausgeschlossen werden.'

Und im amüsanten Nachtrag zu dieser Episode erkennt man, dass sich Neuhof schon seit jeher einer eigenen aufmüpfigen Bevölkerung erfreut: 'Das Vereinsmitglied (...) wurde wegen feindlicher Redensarten gegen den Turnverweis von dem Vorstand aus dem Verein ausgeschlossen...'


Willkommen
bei der Sportvereinigung 1895 Taunusstein-Neuhof e.V.

Sportvereinigung 1895 Taunusstein-Neuhof e.V.

Qualitätssiegel

Ausgezeichnete Angebote

Sport pro Gesundheit beim SV Neuhof

 



Sportanlagen

Go to top